✓ ZAHLUNG BEI DER ANKUNFT: 70-80 % DES BETRAGES  ✓ TAUSENDE VON FERIENHÄUSERN AN DER ADRIATISCHEN KÜSTE

Allgemeine Bedingungen für Unterkunftsvermietung

Allgemeine Bedingungen für Unterkunftsvermietung

Allgemeine Bedingungen für Unterkunftsvermietung


1. INHALT DES ANGEBOTES

Reisebüro verpflichtet sich zur Vermietung von Unterkünften gemäß den Informationen, der Beschreibung und dem Reisetermin in Übereinstimmung mit der erhaltenen Buchungsbestätigung - außer im Fall außergewöhnlicher Umstände (Krieg, Unruhen, Streiks, terroristischer Aktionen, Seuchen, elementarer Naturkatastrophen, Interventionen der zuständigen Staatsorgane , Tod oder Krankheit des Leistungsanbieters u.ä.).

 

2. BUCHUNG UND EINZAHLUNG

Die Anfragen und die Buchungen der Unterkünfte geschehen auf elektronischem Wege oder schriftlich bzw. persönlich in dem Reisebüro. Bei der Durchführung der Buchung bestätigt der Gast, dass ihm die Allgemeinen Geschäftsbedingungen bekannt sind und dass er sie vollständig akzeptiert. Auf diese Weise gilt alles das, was in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen angeführt wird, für den Gast ebenso wie für Reisebüro als rechtliche Verpflichtung.

Für die Buchung dem Reisebüro muss per Bankanweisung eine Anzahlungin Höhe von 20 % der gesamten Appartementmiete ( minimum 70 EUR netto), geleistet werden. Den Restbetrag bezahlt man direkt im Ort am ersten Tag. Bezahlen werden kannmit Bargeld oder mit Kreditkarten (MAESTRO, VISA und MASTERCARD).

 

3. ORTSTAXE

Gemäß dem Gesetz über die Ortstaxe der Republik Kroatien sollen Gäste die Ortstaxe gleichzeitig mit der Unterkunft bezahlen. Die vom Gesetz über die Ortstaxe der Republik Kroatien vorgeschriebene Ortstaxe beträgt zwischen 7,00 und 10,00 Kuna pro erwachsener Person und Tag, Jugendliche zwischen 12-em und 18-em Geburtstag erhalten einen Preisnachlass von 50 % auf diesen Betrag, während Kinder bis zum 12-ten Geburtstag keine Ortstaxe bezahlen. Meistens die Ortstaxe ist im Preis des Apartments schon inbegriffen.

Man soll noch für die Anmeldung in der Turistische Gemeinschaft, 3 € pro Person (nur einmal) bezahlen, unabhängig von Gast-Jahren.

 

4. UNTERKUNFTSPREIS

Der Unterkunftspreis schließt die grundlegenden Leistungen ein. Besondere Leistungen sind solche, die nicht in dem Unterkunftspreis eingeschlossen sind (zB. Klimaanlage, Waschmaschine benutzung usw.), sie werden deshalb vom Gast gesondert bezahlt. Diese Leistungen sollten bei der Buchung vom Gast verlangt werden.

Die Unterkunftspreise werden in Euro angegeben. Reisebüro behält sich das Recht vor, die veröffentlichten Preise (im Falle einer Änderung der Unterkunftspreise seitens des Leistungserbringers oder im Falle von Wechselkursänderungen) zu verändern. Sofern die gebuchte Unterkunft mehr Personen nutzen, als dies in den Reisedokumenten angegeben ist (Voucher/ Reservierungsbestätigung), hat der Besitzer der Unterkunft das Recht, den nicht angemeldeten Gästen die Gäste zu akzeptieren, sofern diese vor Ort eine entsprechende Zuzahlung (5-10€/Tag pro Person) für die nicht angemeldeten Gäste tätigen. Die Aufenthalt von 1 Tag erhöht den Preis um 50% und von 2 und 3 Tage um 25%.

 

5. KATEGORISIERUNG UND BESCHREIBUNG DER LEISTUNGEN

Die angebotenen Unterkünfte werden gemäß der offiziellen Kategorisierung der zuständigen touristischen Institution und auf der Grundlage einer Besichtigung seitens unseres Vertreters vor der Veröffentlichung beschrieben.

 

6. VERÄNDERUNGS- UND KÜNDIGUNGSRECHT DURCH REISEBÜRO

Reisebüro behält sich das Recht vor, eine Buchung zu verändern, falls außergewöhnliche Umstände, die nicht absehbar, unvermeidbar oder nicht abzuwenden waren, dies erforderlich machen (siehe Punkt 1).

Eine gebuchte Unterkunft kann nur bei vorhergehender Information des Gastes durch eine andere ersetzt werden, und zwar nur dann, wenn diese Unterkunft der gleichen oder einer höheren Kategorie angehört. Falls die Ersatzunterkunft nur in einem Objekt einer höheren Kategorie angeboten werden kann und der Preis teurer ist als der eingezahlte Buchungspreis, behält sich Reisebüro, in Absprache mit dem Gast, das Recht auf eine Nachzahlung des Preisunterschieds durch den Gast vor.

Wenn der Kunde nicht eine Alternative Unterkunft akzeptiert, die Agentur ihm zu bieten, dann hat das Recht auf eine Rückgabeder bezahlte Anzahlung.

 

7. KÜNDIGUNGSRECHT DURCH DEN REISENDEN WÄHREND DER COVID-19 PANDEMIE

 

Wenn der Gast die Buchung, die von ihm vorgenommen wurde, kündigen will, dann muss dies schriftlich geschehen (per E-Mail oder Fax).

 

Im Falle einer Stornierung der gebuchten Unterkunft wendet die Agentur die folgenden Regeln an:


- Im Falle einer Stornierung bis zu 7 Tage vor Beginn der Nutzung des Dienstes wird die Vorauszahlung abzüglich Bank- und Verwaltungskosten an den Gast zurückerstattet.

- Bei einer Stornierung weniger als 7 Tage vor Leistungsbeginn wird die Vorauszahlung (ca. 20-25% des Gesamtbetrags der Unterkunft) der Agentur als Erstattung der Reservierungskosten überlassen.

 

Sollte der Gast ohne Rücksprache mit Reisebüro am Tag des Nutzungsbeginns bei der gebuchten Unterkunft bis Mitternacht nicht angekommen sein, gilt die Buchung als gekündigt. Die Kosten der Kündigung werden wie oben beschrieben berechnet.

 

8. PFLICHTEN VOM REISEBÜRO

Reisebüro hat die Pflicht, sich um die Erbringung der vereinbarten Leistung und um die Auswahl der Leistungserbringer zu kümmern. Zudem muss Reisebüro dafür sorgen, dass die Rechte und Interessen des Gastes in Übereinstimmungen mit den üblichen Gepflogenheiten im Tourismus realisiert werden. Reisebüro wird alle angegebenen Pflichten vollständig und auf dem beschriebenen Wege ausführen außer im Fall außergewöhnlicher Umstände (Punkt 1), bei denen wie unter Punkt 6 beschrieben verfahren wird.

 

9. PFLICHTEN DES REISENDEN

Der Gast ist verpflichtet:

- gültige Reisedokumente zu besitzen oder ein visum wenn nötig,

- die Zoll- und Devisenvorschriften des Staates, in dem der Urlaubsort liegt, einzuhalten,

- die für die angemieteten Unterkünfte geltende Hausordnung zu beachten und mit den Leistungserbringern in guter Absicht zusammenzuarbeiten,

- bei der Ankunft am Urlaubsort dem Reisebüro die Dokumente über die bezahlten Leistungen (Reservierungsbestätigung) auszuhändigen.

Im Falle der Nichteinhaltung dieser Pflichten trägt der Gast die Verantwortung und ist verpflichtet, für den entstandenen Schaden aufzukommen. Mit der Buchungsbestätigung verpflichtet sich der Gast für den Fall, dass er einen irgendwie gearteten Schaden verursacht, dazu, dem Leistungserbringer an Ort und Stelle die Kosten für die Beseitigung des verursachten Schadens zu erstatten.

 

10. GEPÄCK

Reisebüro kommt nicht für beschädigtes, zerstörtes oder verlorenes Gepäck auf. Dies gilt auch für den Diebstahl des Gepäcks oder von Wertgegenständen aus der Unterkunft. Verlorenes Gepäck oder dessen Diebstahl sind dem Leistungserbringer sowie der zuständigen Polizeidienststelle anzuzeigen.

 

11. BEANSTANDUNGEN

Wenn die im Angebot offerierten Leistungen fehlerhaft erbracht worden sind, kann der Gast eine dem entstandenen Schaden entsprechende Entschädigung verlangen, indem er schriftlich seine Beanstandung formuliert. Jeder Gast hat ein Beanstandungsrecht, falls bezahlte Leistungen nicht erbracht worden sind. Jeder Gast bzw. jeder Inhaber einer bestätigten Buchung formuliert seine eigene Beanstandung.

 

Die Beanstandung ist wie folgt durchzuführen:

Der Gast ist verpflichtet, sofort am Tag der Ankunft eine Leistung, die unzureichend ist, beim Anbieter dieser Leistung zu reklamieren und darüber Reisebüro per Telefon oder personlich zu informieren. Der Gast ist verpflichtet mit dem Vertreter vom Reisebüro konstruktiv bei der Beseitigung der Ursachen seiner Einwendung zusammenzuarbeiten. Wenn der Gast vor Ort eine angebotene Lösung für seine Reklamation, die der bezahlten Leistung entspricht, nicht akzeptiert, ist Reisebüro nicht verpflichtet, eine nachträgliche Reklamation des Gastes zu berücksichtigen.

Als höchst mögliche Entschädigung bei einer Beschwerde ist die Erstattung des vereinbarten Preises für die reklamierte Leistung möglich. Die Entschädigung umfasst nicht bereits genutzte Leistungen und nicht den vereinbarten Gesamtbetrag. Hiermit wird ein Recht des Kunden auf eine Entschädigung für einen idealen Schaden ausgeschlossen.

 

12. ANMERKUNG

Mit Tätigung der Anzahlung für die Buchung der Unterkunft bzw. mit der Begleichung des Gesamtbetrages akzeptiert der Gast vollständig diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

13. KOMPETENZ DES GERICHTS

Der Reisende und die Agentur werden versuchen, alle eventuellen Konflikte, die sich auf die Anwendung dieses Vertrages beziehen, im gegenseitigen Einverständnis zu lösen. Wenn das aber nicht möglich ist, dann unterziehen sie sich dem Beschluss des bevollmächtigten Gerichtshofes in Pula, Kroatien. Das maßgebliche Recht ist das Kroatische Recht.

 

14. DATENPRIVATSPHÄRE

Die über das Reservierungsformular gesammelten Daten gelten als persönliche Daten und unterliegen dem Schutz durch anwendbare kroatische Rechtsvorschriften. Diese Daten werden nur für die Zwecke der Ausübung der Rechte und Erfüllung der Pflichten, verbindlich mit der Reservierung die Sie über unsere Webseite machen verwendet , und werden nicht für andere Zwecke verwendet.
Mit der Bestätigung der Reservierung bestätigen Sie, dass die von Ihnen im Reservierungsformular angegebenen Daten der Wahrheit entsprechen und richtig sind, sowie dass Sie mit dem Zweck ihrer Erhebung und Verarbeitung vertraut sind.